... auch ein Angebot für Yachtsegler

Training von Profis

Ob es aktive Fahrtensegler auf der Suche nach neuen Erfahrungen sind, Segler, die frisch ihren Führerschein gemacht haben oder auch Skipper, die für fortgeschrittene Führerscheine lernen (SSS/ SHS): Beim Hessischen Lloyd werden Theorie und Praxis verbunden. Es gibt Training an professionellem Gerät von Profis. Navigationskunde
Yachtsegler können eng mit den Steuerleuten und dem Kapitän zusammenarbeiten: Wir fahren auch mal bei Nacht und müssen Lichter identifizieren. Wir fahren auf hoher See und kreuzen Verkehrstrennungsgebiete – oder wir folgen ihnen. Im Navigationsraum lockt Kartenarbeit auf dem ECDIS- Plotter und auf Papier, Radarpraxis und Funkpraxis mit verschiedenen Geräten. Bei Bedarf kann Handhabung des Sextanten geübt werden (bitte vorher anmelden). Mannschaftskunde
Erster Steuermann Kai schöpft aus einem Fundus praktischen wie theoretischen Wissens. Nebenbei bildet er kommende Kapitäne an der Hochschule Bremen aus. Seine Vorträge sind praktisch relevant, in der Theorie fundiert und durch zahlreiche Fotos, Skizzen und Videos anschaulich und kurzweilig.
Frau und Mann können Verantwortung für Schiff und Leute trainieren: Unter Begleitung der Bootsleute werden Manöver selbst kommandiert. Yachtsegler üben Dinghifahren und sammeln Seemeilen. Die Nautiker und der Maschinist haben viele Tipps auf Lager – etwa fürs Ein- und Ausparken im Hafen, zur Meteorologie, zur Segelführung, zu Technik und Sicherheit. Niemand muss, aber wer mag, der darf gerne!

Schulstunde

Was ist anders als auf Yachten? Auf einem Windjammer schläft man deutlich bequemer als auf einer Yacht – allemal auf der hervorragend ausgebauten „Amazone“. Die Sanitäreinrichtungen sind verglichen mit Yachten große Klasse. Das Essen kommt nicht von einem Gasköcherlein in einer Pantry. Alles wird in einer anständigen Küche frisch zubereitet. Beim Hessischen Lloyd gibt es keine Bordkasse. Wer gebucht und bezahlt hat, wird besegelt, bekocht, bekommt Essen und Trinken und muss sich um die Kosten von Einkauf, Diesel, Sprit und Hafengebühr keine Gedanken machen - ganz anders als bei Yacht- Charter- Reisen.

nächste Seite
Leben an Bord